KONSTRUKTIONSMODULE

UELI SCHWEIZER

«Die Geometrie besitzt zwei grosse Schätze: Einer ist das Theorem des Pythagoras, der andere ist die Teilung einer Linie in das äussere und das mittlere Verhältnis. Den ersten mögen wir mit dem Wiegen des Goldes vergleichen, den zweiten verdiente den Namen eines Edelsteins.» Nach Johannes Kepler 1571-1630

Mit «Konstruktionsmodule» zeigen wir erstmals ein Panoptikum jahrzehntelanger, entwerferischer Arbeit des Berner Architekten Ueli Schweizer, jenseits der Geheimnisse des Goldenen Schnittes.

Vernissage: Donnerstag, 5. Juli 2018, 18h

Downloads

Flyer.pdf (928,6 kB)