OFFSHOOTS

PHILIPP SCHAERER 

Die fortlaufende Erfassung unserer Umwelt schafft eine immer grössere Menge an einzelnen Informations- und Bildbausteinen, die mit computergestützten Verarbeitungstechniken beliebig isoliert, arrangiert und neu zueinander gestellt werden. OFFSHOOTS zeigt eine Serie von experimentellen Bildproben aus dem Schaffen des Künstlers und Architekten Philipp Schaerer. Gezeigt werden Bildkonstrukte im Spannungsfeld zwischen Abstraktion und Figuration - Arbeiten, welche die Auseinandersetzung zwischen Oberfläche, Körper und Bildraum unter Einbezug von neueren bildgebenden Verfahren suchen.

Philipp Schaerer (*1972) arbeitet mit der freien Anwendung digitaler Bildverfahren. In diesem Arbeitsfeld bedient er sich eines breiten Repertoires an digitalen Abbildungstechniken und Bildstrategien. Es sind konstruierte Bildwelten, die mit Referenzen, Verweisen und Vorbildern arbeiten und das zunehmende Verwischen der Grenze zwischen der digitalen Bilder- und der materiellen Objektwelt thematisieren. Seine Arbeiten wurden mehrfach publiziert und ausgestellt und sind in mehreren privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten - unter anderem in der Sammlungen des Museums of Modern Art MoMA in New York, des Zentrums für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe (ZKM) und des Fotomuseums in Winterthur. Philipp Schaerer lebt und arbeitet in Zürich und Steffisburg/CH und ist seit 2014 als Gastprofessor an der ETH-Lausanne im Fachbereich „Art and Architecture“ tätig.

Vernissage: Donnerstag, 14. Dezember, 18h

Ausstellung vom 16.12.17 bis 17.02.18 (Ferien 23.12.17-10.1.18)
Öffnungszeiten Do. 17-19h / Sa. 10-12h oder nach Absprache

  

Links

www.philippschaerer.ch www.constructingtheview.org

Downloads

Flyer OFFSHOOT.pdf (502,9 kB)